Astronomie

Perry Rhodan am Himmel suchen

Als Jugendlicher begann ich damit, die Hefte der deutschen Science-Fiction-Serie Perry Rhodan zu lesen. Bis auf wenige Pausen in meinem Leben mache ich das bis heute noch. Vielen Abenteuer führten den unsterblichen Helden in ebenso viele Galaxien und kosmische Gegenden.

Beim Slooh-Projekt betreibe ich ein wenig Remote-Astronomie. Kein Vergleich mit dem Blick der eigenen Augen direkt durch ein Teleskop, aber doch eine angenehme Möglichkeit, hin und wieder vom Sofa aus Himmelsobjekte fotografieren zu lassen. Und dabei stößt man hin und wieder auf bekannte Objekte aus dem Perry-Rhodan-Universum — die mich sofort an dessen kosmischen Abenteuer an diesen fernen Orten denken lassen.

Da wären beispielsweise …

Thantur-Lok (M 13), in dem Arkon und das arkonidische Reich daheim ist.
Der Kugelsternhaufen M 3, Rückzugsort der Porleyter.
Puydor (M 101), hier trieb Jii’Nevever als Träumerin von Puydor ihr Unwesen.
Pinwheel oder Triangulum (M 33), auf kartanisch Ardustaar, Heimat der Kartanin, die vor 50 000 Jahren mit der NARGA SANT aus dem Tarkan-Universum kamen.
Andromeda (M 31), ehemaliges Herrschaftsgebiet der Meister der Insel.
Große Magellansche Wolke (PGC 17223) , auch Amringhar genannt, Heimat unter anderem der Perlians und Gurrads.
Doppelgalaxie DaGlausch und Salmenghest (NGC 5195), in der Brücke zwischen den beiden Galaxien entstand der PULS von DaGlausch der Koalition Thoregon (Die SOL muss bei der Aufnahme wohl gerade durch das Bild geflogen sein 😉 ).
Bröhnder (NGC 1313) , Exil von Kummerog und seiner Bande.
Gruelfin (M 104), Heimat der Cappins.

Journalist, Blogger, Podcaster, Hobby-Astronom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu